Le Mans 2017: Pierre Kaffer fährt im Ferrari von Risi Competizione

Pierre Kaffer steht vor seinem elften Einsatz bei den berühmten 24 Stunden von Le Mans. Für die 85. Auflage des Langstreckenklassikers in Frankreich (17./18. Juni 2017) kehrt der erfahrene Deutsche zum amerikanischen Team Risi Competizione zurück. Mit der Ferrari-Mannschaft aus Texas konnte Pierre Kaffer 2009 den Klassensieg in Le Mans erringen, zudem gelang unter anderem damals der Triumph beim 12-Stunden-Rennen von Sebring (USA). Der gebürtige Eifelaner wird sich den Ferrari 488 GTE mit Giancarlo Fisichella (ITA) und Toni Vilander (FIN) teilen.

Pierre Kaffer: "Ich freue mich sehr, wieder zur Mannschaft von Guiseppe Risi zurückzukehren. Gemeinsam mit dem starken Privatteam aus Texas konnte ich schon zahlreiche Erfolge auf vielen Strecken feiern. Mit Giancarlo und auch mit Toni habe ich schon oft ein Auto teilen dürfen. Die Chemie stimmt einfach, außerdem waren wir zusammen immer schnell unterwegs. Mit einem Ferrari in Le Mans zu fahren, ist immer etwas ganz Besonderes. Wir werden sicherlich ein richtig gutes Paket zur Verfügung haben, gleichzeitig wird es aber enorm starke Konkurrenz geben. Die GTE-Pro-Kategorie ist mit vielen starken Werksteams so hart umkämpft wie keine andere Klasse. Das Team ist aber bestens aufgestellt, das Auto hat seine Qualitäten schon beweisen und fahrerisch müssen wir uns keinesfalls verstecken. Es sind also alle Zutaten vorhanden. Ich finde es genial, beim meinem elften Start bei den 24 Stunden von Le Mans endlich wieder um einen Klassensieg fahren zu können."

«

Nach oben