Neue Herausforderung: Pierre Kaffer startet in Laguna Seca

Neue Herausforderung auf bekanntem Geläuf: Pierre Kaffer startet am 14. und 15. Oktober beim 8-Stunden-Rennen in Laguna Seca (USA). Der Lauf ist Teil der Intercontinental GT Challenge. Der erfahrene Deutsche teilt sich bei dem erstmals ausgetragenen Langstreckenrennen für GT-Fahrzeuge auf der 3,6 Kilometer langen Traditionsstrecke in Kalifornien einen werksunterstützten Audi R8 LMS vom Team Magnus Racing mit Kelvin van der Linde (RSA) und Markus Winkelhock (D). Im engen Wettbewerb zahlreicher GT3-Hersteller wollen sich Kaffer und seine Kollegen im Spitzenfeld bewegen.

Pierre Kaffer: "Mit Laguna Seca verbinde ich viele tolle Erinnerungen. Auf der gigantischen Strecke mit der berühmten Corksrew-Kurve konnte ich beispielsweise 2009 ein großartiges Jahr in der ALMS mit der Vizemeisterschaft abschließen. Die Strecke kenne ich gut, das Auto noch umso mehr. Ich freue mich ganz enorm, dass Magnus Racing erstmals mit Werksunterstützung von Audi bei einem solchen Rennen unterwegs sein darf. Gemeinsam mit Kelvin und der gesamten Mannschaft möchte ich unter anderem Markus dabei helfen, seine Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft optimal zu gestalten. Dafür müssen wir ganz vorn dabei sein. Wir werden gut aufgestellt sein, müssen aber abwarten, wie unsere Performance im Vergleich zu allen anderen GT3-Herstellern aussehen wird. Ich freue mich auf ein tolles Langstreckenrennen mit einem hervorragenden Team und schnellen Kollegen. Acht Stunden lang durch Laguna Seca - das wird ein netter Arbeitstag!"

«

Nach oben