Pierre Kaffer: Ferrari-Heimspiel mit Risi Competizione in den USA

Pierre Kaffer und das Team Risi Competizione haben eine ganz besondere Aufgabe vor sich. Beim Rennen der United SportsCar Championship (USCC) auf dem Circuit of The Americas in Austin feiert das Ferrari-Team aus Houston sein Heimspiel. Entsprechend hohe Ziele setzen sich Pierre Kaffer, sein Teamkollege Giancarlo Fisichella und die gesamte Privatmannschaft aus Texas. Mit dem Ferrari 458 Italia will man sich im harten Wettbewerb der Hersteller in der GTLM-Klasse durchsetzen und ein weiteres Highlight in der Saison 2015 setzen.

Pierre Kaffer: "Für Giuseppe Risi und unser gesamtes Team ist das Rennwochenende ein großes Highlight im Kalender der USCC. Das Team hat seinen Sitz in Houston, also nach amerikanischen Maßstäben quasi um die Ecke. Unser Ferrari 458 Italia sollte gut auf dem teils sehr schnellen und flüssigen Kurs von Austin funktionieren. Wie sich allerdings der Wettbewerb in der GTLM-Klasse darstellen wird, ist bislang kaum einzuschätzen. In den vergangenen Rennen haben wir immer das Beste für uns herausgeholt, aber Porsche war nie zu packen. Ich bin gespannt darauf, wie es in Texas sein wird. Ich mag den Circuit of The Americas extrem gern. Es ist eine typisch amerikanische Strecke, die nach europäischen Maßgaben gebaut wurde. Die Auslaufzonen sind größer als an vielen anderen nordamerikanischen Anlagen, aber das Flair ist dennoch im US-Style - einfach klasse! Die schnellen Richtungswechsel und die an manchen Stellen erheblichen Höhenunterschiede machen richtig Laune. Ich gehe davon aus, dass es vor den Augen der Teilnehmer der Langstrecken-WM, die ebenfalls in Austin gastiert, wieder einen herzhaften und engen Kampf in unserer Klasse geben wird. Wenn wir alles optimal hinbekommen, dann könnten wir am Ende eines langen Rennens wieder auf dem Podest stehen."

«

Nach oben