Pierre Kaffer: Große Show und Podestplatz in der USCC

Pierre Kaffer und das Team Risi Competizione haben beim Rennen der United SportsCar Championship (USCC) auf der Road America einen wichtigen Podestplatz eingefahren. Nach einem spannenden Zweikampf gegen seinen Landsmann Jörg Bergmeister (Porsche) in Elkhart Lake brachte Pierre Kaffer den Ferrari #62 auf Rang drei über die Ziellinie. Beim kommenden Rennen der USCC in Virginia wollen Pierre Kaffer und sein Ferrari-Teamkollege Giancarlo Fisichella einen weiteren Erfolg einfahren.

Pierre Kaffer: "Das war Motorsport der allerfeinsten Art. Wir haben im harten Kampf gegen die Herstellerteams das absolute Maximum aus unseren Möglichkeiten gemacht. Ein großes Kompliment an die Mannschaft von Giuseppe Risi: Wir waren bei den Boxenstopps mit Abstand am schnellsten. Nur so sind wir überhaupt in den Kampf um die Podestplätze gekommen. Beim letzten Stopp mussten wir pokern, um den Porsche hinter uns zu halten. Wir haben auf einen Wechsel der Räder verzichtet. Ich musste mich dann der starken Angriffe von Jörg Bergmeister erwehren, der frische Pneus hatte - meine hingegen waren völlig am Ende. Jörg hat immer wieder attackiert, aber immer wieder konnte ich die Position halten. Erst in der letzten Rennrunde haben wir uns ganz leicht berührt, für mich ging es kurz in die Wiese und er war vorbei. Natürlich war das schade, aber ein Podestrang ist für uns sehr viel wert. Der Zweikampf hat unwahrscheinlich viel Spaß gemacht. Jörg und ich haben uns anschließend abgeklatscht, weil wir eine großartige Show gezeigt haben. So etwas macht einfach Laune. Ebenso viel Spaß wollen wir auch im nächsten Rennen haben. Im vergangenen Jahr haben wir in Virginia gesiegt. Nur zu gern würden wir einen solchen Triumph wiederholen, aber die Konkurrenz ist bärenstark. Wir geben alles, um wieder vom Podium winken zu dürfen!"

«

Nach oben