Pierre Kaffers Saisonstart in Florida

Saisonstart in Florida für Pierre Kaffer

Saisonstart in Florida für Pierre KafferPierre Kaffer startet mit dem 12h Rennen von Sebring in die Rennsaison 2011. Das 59. jährliche Mobil 1 12h Rennen von Sebring, das vom 16. – 19. März 2011 die Motorsportfans aus aller Welt nach Florida einlädt, wird Kaffer als Titelverteidiger in der GT Klasse bestreiten. Gemeinsam mit Giancarlo Fisichella und Gianmaria Bruni geht er für das AF Corse Team mit einem Ferrari F430 an den Start.

Für die 12h von Sebring hat ein großes Starterfeld gemeldet. Insgesamt 57 Autos treten an, davon allein 19 in der GT Klasse, in der auch das Team um Pierre Kaffer ins Renngeschehen eingreifen wird. Sebring bildet sowohl für die American Le Mans Series wie auch für den Intercontinental Le Mans Cup den Auftakt.

Neben Teams mit einem BMW, einem Porsche, einer Corvette, einem Ford oder einem Lamborghini, trifft das AF Corse Team auch auf Teams mit dem neuen Ferrari F458 Italia. Pierre Kaffer wird hier auch auf seine ehemaligen Teamkollegen Jaime Melo, Toni Vilander und Mika Salo vom Risi Competizione Team treffen, die ebenfalls den neuen Ferrari F458 pilotieren werden.

Pierre Kaffer macht sich mit einem außerordentlich guten Gefühl und voller Vorfreude auf den Weg in die USA. Schließlich hat er 2009 bei den 12h von Sebring gemeinsam mit Jaime Melo und Mika Salo den Sieg in der GT2 Klasse errungen und auch 2010 stand er mit Melo und Bruni ganz oben auf dem Siegerpodest in der GT2 Klasse.

„ Ich bin einfach nur happy, in Sebring wieder an den Start gehen zu können“ so Kaffer „natürlich liebe ich dieses Rennen, es ist einfach etwas ganz besonders für mich. In Sebring haben meine Erfolge in den USA ihren Anfang genommen, die Zuschauer in Sebring sind wirklich super und ich trete hier mit breiter Brust an und ich bin auch gespannt, wie sich der alte F430 gegenüber dem neuen F458 behaupten kann. Ich bin beide Autos schon gefahren und muß sagen es wird ein sehr spannender Kampf. Ferrari konnte in der kurzen Zeit nicht so viele F458 bauen, wie der Markt verlangt und deshalb treten wir mit einem F430 an und werden uns anstrengen, damit wir ein gutes Ergebnis erzielen.“

Bevor es für Kaffer in die USA geht, steht zunächst am 11./ 12. März der offizielle Test der Le Mans Series in Le Castellet an, bei der Pierre Kaffer im LMP 2 Protoptypen für Pecom Racing gemeinsam mit den Argentiniern Russo und Companc teilnimmt. Nach dem Rennen in Sebring geht es dann in Europa los mit dem ersten Rennen der Le Mans Series in Le Castellet vom 1. – 3.April 2011.

Tags:

«

Nach oben