Spannende Ferrari-Premiere in der Eifel

Pierre Kaffer wird seine umfangreiche Erfahrung am kommenden Wochenende bei einem ganz besonderen Einsatz in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) einbringen. Der Wahlschweizer geht mit dem Team GT Corse beim 36. RCM DMV Grenzlandrennen an den Start. Pierre Kaffer wird in gleich zwei Autos zum Einsatz kommen. Gemeinsam mit Carsten Struwe und Christian Kohlhaas fährt Pierre Kaffer im Ferrari F458 mit der Startnummer 458. Besonders interessant wird der Einsatz im anderen Auto des Teams. Mit den erfahrenen Ferrari-Kennern Pierre Ehret und Alexander Mattschull wird Pierre Kaffer den ersten VLN-Renneinsatz eines Ferrari F458 GT3 absolvieren.

Pierre Kaffer: "Das wird eine richtige coole Nummer. Endlich kommt die GT3-Version des Ferrari F458 auf die Nordschleife - und ich bin dabei. Ich kenne das Auto sehr gut, habe schon viele Kilometer mit einem solchen GT3-Fahrzeug hinter mir. Mit dieser Erfahrung möchte ich dem Team GT Corse dabei helfen, den Wagen möglichst schnell auf die besonderen Bedingungen auf der Nordschleife einzustellen, damit man im Hinblick auf die Saison 2014 gut gerüstet ist. Dass ich dabei gleich in beiden Versionen des Ferraris fahren darf, ist perfekt. So bekommen wir erstklassige Vergleichswerte und können in Sachen Abstimmung die besten Ergebnisse erzielen. Ich bin sehr gespannt auf das kommende Wochenende!"

«

Nach oben